Partnerblog: Bookrecession

Jetzt komme ich auch endlich dazu, den ersten Blog hier vorzustellen. Freue mich ganz besonders, dass es der von Melanie Döring ist.

image_1360009242533768

Blogadresse: http://bookrecession.wordpress.com/

Facebook-Seite: https://www.facebook.com/bookrecession?ref=hl

 

Fragen an die Partnerblogs

Um was geht es genau in Deinem Blog?

Tja, das ist eine gute Frage. Ich würde mal sagen hauptsächlich um Rezensionen, und den einen oder anderen Artikel rund ums Buch.

Seit wann gibt es den Blog schon?

Je nachdem, wann du veröffentlichst, seit knapp oder gut einem Jahr. (Ende Juni wird mein Blog 1, wie die Zeit rennt)

Was war für euch der schönste Blogmoment?

Im Moment würde ich sagen, als ich den Artikel „Wie wurde ich zum Blogger“ in einer Aktion zum Welttag des Buches online stellte und dadurch 234 Aufrufe auf meinem Blog hatte. Bisher die größte Besucherzahl an einem Tag auf meinem Blog. Vielleicht auch der Tag, als ich den Artikel zur Leipziger Buchmesse online stellte und ich so viel positives Feedback bekam, dass ich dachte, „wie konnte ich jemals denken damit wieder aufzuhören“. Ein tolles Gefühl, wenn die Leser einen so gut unterstützen und tatsächlich lesen wollen, was man schreibt. Ansonsten ist es auch toll so viele neue Leute kennenzulernen und auch der Austausch mit den Autoren macht mir viel Spaß.

Was nervt euch total am Bloggen?

Dieses ewige sich gegenseitig schlecht machen oder das Klauen von geistigen Eigentum und die Neider auf andere. Kann man sich nicht einfach für jemand anderen freuen, wenn der gute Kontakte hat? Muss man den dann schlecht machen? Oder hinter dem Rücken lästern? Ich hoffe, dass das keiner mit mir macht. Bisher stehen ziemlich viele Leute hinter mir. Aber vielleicht bin ich einfach nur zu gutmütig und will gar nicht sehen, dass die mich gar nicht mögen, oder so. Ich hatte letztens ein Gespräch, das mir dann doch zu denken gab. Sind alle tatsächlich mit meiner Einstellung zum Bloggen einverstanden oder sagen die das nur und meinen eigentlich etwas anderes? Ich bin mir da nicht sicher und genau solche Sachen nerven mich total. Ich finde es sehr schade, dass man sich nicht unter einander verstehen kann und dadurch auch helfen. Eigentlich sollten die Blogger alle zusammen halten.

Es gibt aber auch andere Dinge, die ich störend finde. Zum Beispiel wenn Autoren keine Geduld besitzen und die Blogger nach 2 Wochen fragen, was denn mit dem Buch ist und ob es nicht bald eine Rezension darüber gibt. Bisher hatte ich nur nette Autoren, die mich machen lassen wie ich möchte. Immerhin machen wir das alles zum Spaß und als Hobby. Keiner kann von uns verlangen, dass wir das alles so schnell lesen und rezensieren wie die Profis. Bedrohungen und andere Unschicklichkeiten helfen da auch nicht weiter. Es gehört sich auch nicht. Aber gut. Zum Glück habe ich solche Informationen nur aus dritter Hand und noch nicht selber erlebt. Ich mache mir selber schon genügend Druck ein Buch so schnell wie möglich zu lesen und auch zu rezensieren. Ich brauche dann nicht auch noch den Druck von außen.

Wenn wir von Büchern reden: welches war DAS Buch?

Ehrlich gesagt, hab ich kein DAS Buch. Ich hab schon immer viel gelesen und nach meiner Anstellung im Berufsleben irgendwie noch mehr Zeit zum lesen bekommen. Wie das so richtig passiert ist, kann ich gar nicht sagen. Aber ich kann sagen, dass ich eigentlich alles sehr gerne lese.

Was wäre für Dich das größte Unglück?

Du stellst Fragen!

Das größte Unglück wäre wohl für mich, wenn ich meine Stütze im Leben verlieren würde, meinen Freund. Das nächste wäre dann wahrscheinlich wenn ich keine Bücher mehr lesen könnte. Ich frage mich manchmal wie es wohl wäre nach einem Unfall plötzlich eines seiner Sinnesorgane einzubüssen und ich frage mich dann immer, auf welches ich am ehesten verzichten könnte. Mir ist da noch keines eingefallen, welches ich nicht brauchen würde. Zum Glück muss ich mich damit auch nicht beschäftigen.

Wenn Du Deinen Lesern eine Frage stellen könntest, welche wäre das?

Im Moment würde ich keine Frage stellen, sondern nur Bitten immer ehrlich mit mir zu sein. Wenn den einem oder anderem irgendetwas nicht gefällt, würde ich es gerne direkt erfahren und nicht erst hinten rum oder so. Ich kann gut Kritik austeilen und dann sollte ich auch in der Lage sein, auch Kritik zu empfangen. Ich hoffe natürlich, dass meinen Lesern mein Stil gefällt, aber mich würde auch interessieren, was ich vielleicht ändern sollte.

Hier kannst Du noch etwas eigenes schreiben, was in meine obigen Fragen nicht rein passt.

Eigentlich wollte ich mir nur kurz die Fragen anschauen. Ich hatte nicht damit gerechnet, dass ich sie gleich so ausführlich beantworten würde. Jetzt hast du etwas zum lesen.

Advertisements

3 Kommentare zu “Partnerblog: Bookrecession

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s